Aktuelles

Bericht Dezember 2020

Leider ist die politische und soziale Lage in Haiti weiterhin sehr angespannt und Unruhen auf der Straße (gewalttätige Auseinandersetzungen, Entführungen, Straßenblockaden) sind an der Tagesordnung. Die Lage wird sich wegen der 2021 stattfindenden Wahlen vorerst wohl auch nicht bessern, da auch kriminelle Gruppen im „Wahlkampf“ mitmischen.

Dazu kommt eine verheerende wirtschaftliche Situation: Ernteausfälle wegen Trockenheit, eine rasende Inflation, Strom- und Treibstoffmangel, stark steigende Lebensmittelpreise und nun auch noch ausbleibende Überweisungen von im Ausland lebenden Haitianer, die durch die Corona-Pandemie ihre Arbeitsstelle verloren haben.

Weiterlesen

 

Marabou Bericht April 2020

Allgemeine Situation in Haiti
Die Situation in Haiti ist letztes Jahr extrem schwierig geworden. Seit Juni gab es ständig Unruhen und Demonstrationen, die das ganze Land lahm legten. Deshalb blieben die Schulen nach den Sommerferien auch zunächst geschlossen. Erst im Dezember hatte sich die Lage dann soweit verbessert, dass das Schuljahr Anfang Januar endlich beginnen konnte.
Und jetzt steht durch Corona wieder alles still …
In Haiti ist es jedoch schwierig, eine Kontaktsperre umzusetzen, da der Großteil der Bevölkerung von Tag zu Tag lebt. Die meisten Menschen können nicht zu Hause bleiben, da sie sich jeden Tag aufs Neue darum kümmern müssen, wie eine Mahlzeit auf den Tisch kommt.
Weiterlesen -->